Sohm&Kracher » News / Presse » Aktuelles » Newsdetail

Aldo Sohm: Cheers to New York

Der Tiroler Aldo Sohm gilt als weltbester Sommelier. Dabei hat ihm der Wein einst gar nicht geschmeckt. Von Thorsten Schröder (Zeit Magazin)

Immer wieder läuft Aldo Sohm an diesem Mittwochabend die paar Meter vom Restaurant, in dem er arbeitet, durch die Dezemberkälte von New York in seine Bar, um nach den Gästen zu sehen. Einige Minuten steht er im Eingang und lässt den Blick durch die Runde schweifen, bevor er ein bekanntes Gesicht findet und für ein kurzes Gespräch an den Tisch kommt. Sohm könnte Gastgeber einer Dinnerparty in einem Manhattaner Apartment sein, wäre da nicht die Kleidung: ein schwarzes Jackett, darunter eine lange schwarze Schürze. In der Hand hält Sohm eine kleine Schale, die mit ihrer Kette an eine alte Taschenuhr erinnert und den Österreicher in der modernen Bar seltsam entrückt wirken lässt. Es ist ein Tastevin, und mit ihm stellt Sohm sicher, dass kein schlechter Wein den Abend ruiniert.

 

Hier weiterlesen: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2018/01/aldo-sohm-sommelier-tirol-new-york

 

Quelle: Die Zeit 01/2018<time class="meta__date" datetime="2018-01-04T13:05:11+01:00" content="2018-01-04T13:05:11+01:00" itemprop="datePublished"></time>